Lingen - Annika Stross stellt sich vor

Lingen - Annika Stross stellt sich vor

Lingen - Annika Stross stellt sich vor

Die Lingener Studentin schreibt regelmäßig über ihr Studium. Hier könnt ihr noch mehr über sie efahren....

5 Fakten über mich:
Annika, 19 Jahre alt, aus Konstanz, Locken,
Ich lebe und studiere zur Zeit in Lingen (Ems).

Ich lebe gerade in...
Ich frage mich manchmal warum dort und nicht in Münster.
Aber es ist ziemlich praktisch sehr nah am Institut zu wohnen und es macht immer wieder Spaß, den Alltag in einer Kleinstadt zumindest ein bisschen zu durchbrechen. Und sei es nur, weil man als kleiner Pulk aus bunten Menschen durch eine triste Innenstadt läuft.

Kurz und knapp – Theaterpädagogik in 10 Worten:
Kreativität, Spielfreude, hinterfragen, Respekt, Zusammenspiel, Offenheit, Neugierde,Flexibilität, Gelassenheit, Improvisation

Das Besondere an meinem Studiengang ist, dass
man sehr viel über sich selbst lernt und in einem sehr kleinen, geschützten Rahmen darauf vorbereitet wird, was uns später im Beruf erwarten kann und wird.

Ich habe mich entschieden Theaterpädagogik zu studieren weil...
Der Theaterpädagoge bei dem ich mehrere Jahre Theater gespielt habe, hat mich sehr geprägt und durch seine Freude an der Arbeit mit uns Jugendlichen auf die Idee gebracht mich in Lingen zu bewerben.

Die Aufnahmeprüfung habe ich folgendermaßen erlebt:
Da ich mich probehalber an ein, zwei Schauspielschulen beworben hatte, dachte ich, ich weiß wie es ist, eine Aufnahmeprüfung durchstehen zu müssen.
Hier in Lingen allerdings, lief alles anders ab. Die Dozenten nahmen sich wirklich die Zeit einen ganzen Tag mit uns Prüflingen zu arbeiten und wirklich darauf zu achten, wer zum Studiengang passt und wer nicht. Und jeder hatte die gleiche Chance.
Das erzeugt eine ganz andere Atmosphäre und ich habe mich sehr viel besser aufgehoben gefühlt als an einer dieser kalten Schauspielschulen.

Der Tag war ziemlich anstrengend. Aber es hat gleichzeitig sauviel Spaß gemacht, die verschiedenen Aufgaben in den Gruppen zu lösen. Egal ob praktisch oder theoretisch.
Es waren so viele tolle Menschen an diesem Tag dort. Ich hätte nicht damit gerechnet, dass ich ausgewählt werde eine der 18 Studenten sein zu dürfen.

verfasst von Annika Stross am 19. Oct. 2013