Lingen - Mal ganz allgemein..

Lingen - Mal ganz allgemein..

Lingen - Mal ganz allgemein..

Paul, Nina, Annika, Kristina und Leonie, wir fünf studieren mit 13 anderen Menschen seit Mitte September Theaterpädagogik in Lingen an der Ems. Wenn du dich auch für diesen Studiengang interessiert, dann kannst du unsere ersten Erfahrungen in unseren Beiträgen verfolgen und bei Fragen gerne Kontakt mit uns aufnehmen. Zunächst ein paar Infos, die für dich von Bedeutung sein könnten!

Unter http://www.campus-lingen.hs-osnabrueck.de/studium-theaterpaedagogik.html kannst du dir die offiziellen Studieninhalte anschauen. Verwirrend scheint dir vielleicht die Kombination aus den Städten Lingen und der Hochschule Osnabrück, die dir beide während der Recherche über den Weg laufen werden!

Eingeschrieben sind alle Theaterpädagogik-Studenten an der Hochschule Osnabrück (z.B steht das auf deinem ,,Semester-Ticket“ und alle Regelungen der Hochschule gelten). Unterrichtet werden wir jedoch regulär in unserem Institut in Lingen an der Ems, wo sich auch unsere Verwaltung und die Dozenten befinden.
Lingen ist ca. 64km von Osnabrück entfernt. Auch das Aufnahmeseminar findet ein mal jährlich zum Wintersemester in Lingen statt!

Einige der ca. 90 Theaterpädagogik-Studenten leben in Münster (ca. 94 km von Osnabrück entfernt), da die Zuganbindung von Münster nach Lingen besser sind als von Osnabrück nach Lingen.
Mit dieses Entscheidung nimmt man täglich pro Strecke ca. 1 Stunde Fahrt in Kauf, kann aber die Vorzüge einer größeren Stadt genießen. Die meisten Studenten leben jedoch in Lingen, wo sich neben dem Institut noch ein großer Campus (Hallen des ehemaligen Eisenbahnausbesserungswerks am Bahnhof) befindet, indem weitere Studenten von Osnabrück unterrichtet werden (z.B angehende Kommunikationsmanager).

Eine Kantine für alle Studierende in Lingen soll dort in kommender Zeit errichtet werden. Bis dahin kochen die meisten Theaterpädagogik-Studenten in unserer Institutsküche. Jedoch gelten viele Hochschulangebote für alle Studenten und auch die Anbindung durch z.B die ASTA, ist gegeben. Im Campus können wir auch die sehr gut ausgebaute Bibliothek in Anspruch nehmen.

Allgemein herrscht im Institut für Theaterpädagogik eine sehr familiäre Atmosphäre und alle Studierende kennen sich, arbeiten z.B auch auf Eigeninitiative gemeinsam an Projekten.
Dass wir nur 18 Menschen pro Semester sind, macht sich in den Unterrichtseinheiten sehr bemerkbar. Es gibt Plattform für Diskussionen und direkter Auseinandersetzung mit sich und Inhalten.

verfasst von Paul, Nina, Annika, Kristina und Leonie aus Lingen am 19. Oct. 2013