WORKSHOP Express your BODY and VOICE - Stimme, Körper, Tanz und Bewegung

WORKSHOP Express your BODY and VOICE - Stimme, Körper, Tanz und Bewegung

WORKSHOP Express your BODY and VOICE - Stimme, Körper, Tanz und Bewegung

… auf der Suche nach dem was in uns lebt
„Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind. Unsere tiefste Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein. Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, das uns erschreckt. Wir fragen uns, wer bin ich, mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen? Aber wer bist du, dich nicht so zu nennen? Du bist ein Kind Gottes- dich selbst, klein zu halten, dient nicht der Welt…“ (Nelson Mandela)

Express your voice and body – ein Wochenende als Spielwiese für Erwachsene, ein Ort des Experiments, eine Zeit für die Verbindung von Stimme, Tanz und Bewegung.

Man muss nicht unbedingt Sänger/in oder Schauspieler/in sein, um die Freude an der eigenen Stimme zu entdecken. Neugierde und Lust auf den eigenen Ausdruck, Bewegung und Improvisation genügen. Jenseits von ‚richtig‘ oder ‚falsch‘, von ‚können‘ oder ‚nicht können‘ entdecken wir an diesem Wochenende allerlei Töne, Geräusche und Melodien, die in uns leben: seien sie hell oder dunkel, wild oder zart, verspielt oder besinnlich, alle sind willkommen.

Jede/r Teilnehmer/in experimentiert mit einem mitgebrachten Text oder Lied, das ihn oder sie anspricht oder berührt.

Geleitet wird der Workshop von Lutz Pickardt, Regisseur und Theaterpädagoge und derzeit in der Ausbildung zum Stimmlehrer am Roy Hart Theater in Frankreich. ‚Express your voice and body‘ ist der erste Versuch, seine langjährigen Erfahrungen in (Körper-)Theater, Tanz- und Bewegungsimprovisation mit der Stimmarbeit nach der Roy Hart Methode zu kombinieren.

Man darf sehr darauf gespannt sein.
Vorerfahrungen jeder Art sind weder notwendig noch hinderlich.
 
Ort: Theater im Depot, Dortmund
Zeit: 29.-30. Juni, 10-17 Uhr
TN-Beitrag: 90-130 Euro (nach Selbsteinschätzung)

Anmeldung per Email: mail@lutz-pickardt.de
verfasst von Lu Reichel am 18. Jun. 2013